Sichere Passwörter verwenden

Anlässlich des "Ändere-dein-Passwort-Tag", der am 01. Februar stattgefunden hat, ein paar kurze Tipps zum Verwenden von Passwörtern im Internet und wie man am besten den Überblick behält.

Im Online-Bereich des Fachmagazins c't ist vor kurzem ein guter und übersichtlicher Artikel erschienen, der die Problematik mit dem Merken von verschiedenen, sicheren Passwörtern aufgreift und einige gute Tipps für ein gutes Passwort-Konzept gibt.

Die wichtigsten Erkenntnisse sind dabei die folgenden:
Die Verwendung von Passwort-Safes ist in jedem Fall eine gute Idee, allerdings ist es manchmal schwierig, diesen auf allen Geräten parat zu haben. Eine hinreichend gute Alternative dazu ist das Erfinden von Passphrasen aus sinnlos zusammengewürfelten Wörtern. Diese können dann in verschiedenen Varianten verwendet werden. Wie bei allen Passwörtern muss darauf geachtet werden möglichst keine Wörter oder Phrasen zu verwenden, die in Wörterbüchern vorkommen oder Zitate aus bekannten Büchern oder Filmen sind. Eine weitere Möglichkeit besteht in der Verwendung von Two-Factor-Authentication (2FA), bei der ein zweites Device wie bspw. ein Handy nötig ist, um eine Anmeldung abzuschließen. Bei vielen großen IT-Diensten ist die 2FA bereits möglich und erhöht den Aufwand für den Login meist nur marginal.

Wenn man sich an diese Tipps hält, können gehackte Accounts und damit zusammenhängende Probleme mit großer Wahrscheinlichkeit vermieden werden.